Vertrauen in unsere Visionen

„Mit Partnern stark sein und gemeinsam für die Region handeln“, nach diesem Credo wirtschaftet Kai Rudhof, geschäftsführender Gesellschafter der Deisendorfer EPIC Holding und ihrer Tochterfirmen. Seit mehr als zehn Jahren ist er unternehmerisch und privat Kunde der Volksbank Überlingen. Ein Gespräch über regionale Verwurzelung, Nachhaltigkeit und Verantwortung.

Konrad Huther, Leiter VR-Unternehmenskunden
Konrad Huther, Leiter VR-Unternehmenskunden, betreut seit 2016 die EPIC Holding. Er war bereits Berater der Ursprungsfirma.

„Partnerschaft ist von Ehrlichkeit, Offenheit und Vertrauen geprägt. Dabei müssen wir das Geschäftsmodell des Kunden verstehen, seine Wünsche, Visionen und Ziele kennen. Nur so ist es möglich, die jeweils richtigen Impulse zu geben, damit der Kunde seinen Zielen  schneller näher kommt und diese erreicht.“

Herr Rudhof, zu Ihrer Holding zählt das Ziegelwerk Deisendorf, ein Unternehmen, das seit 1934 existiert. Was bedeutet Ihnen Tradition?

Tradition ist für uns Wert wie Aufgabe, die sich in unserer täglichen Arbeit wiederfindet. In einer schnelllebigen Zeit symbolisiert gelebte Tradition Beständigkeit, sie ist auch unsere Zukunft: Dank der Verwurzelung mit unserem Standort, seiner stetigen Weiterentwicklung und der Achtung vor der Jahrtausende alten Technik der Ziegelherstellung. Gleichzeitig leben wir Tradition auch intern durch die Bindung von Mitarbeitern an unseren Standort. So haben wir Mitarbeiter bereits in der dritten Generation.

Wie äußert sich Nachhaltigkeit in Ihrem unternehmerischen Tun und der Philosophie?

Unsere Unternehmen haben es sich zur Aufgabe gemacht, in langfristige und ressourcenschonende Maßnahmen zu investieren. In Bezug auf unsere Ziegelprodukte sind wir davon überzeugt, dass sich dieses natürliche Produkt auszahlt. Ein Ziegelhaus gibt Menschen über Generationen hinweg ein Zuhause, spart Energie und somit Ressourcen.

Sie sprechen von ökologischer Verantwortung. Was bedeutet das für Sie?

Wir arbeiten daran, Produkte mit maximaler Energieeffizienz und langem Lebenszyklus zu produzieren. Blicken Sie nur auf die letzten zweihundert Jahre oder länger zurück, Sie werden immer wieder Ziegel finden. Häuser, welche in Ziegelbauweise errichtet wurden überdauern Generationen. Wie auch das „Tor von Ischtar“, eines der Stadttore von Babylon. Es wurde etwa 600 v. Chr. erbaut – zu sehen übrigens im Pergamonmuseum in Berlin. Dieses Beispiel zeigt deutlich, dass unser Wandbaustoff Ziegelstein ein Musterbeispiel für Nachhaltigkeit und eine lange Nutzungsdauer darstellt.

Wie betrachten Sie den aktuellen Nachhaltigkeitstrend im Bereich Hausbau?

Der Mensch ist sich inzwischen seiner Verantwortung gegenüber der Natur bewusst. Deshalb sollte darauf geachtet werden, dass die eingesetzten Baustoffe recycelbar sind und neue Energieeinsparverordnungen nicht dazu verleiten, Produkte einzusetzen, die beim späteren Rückbau zu Problemen führen werden.

Sie produzieren in der Region und stehen für die regionale Wirtschaft ein. Warum ist Ihnen die Arbeit mit regionalen Produzenten so wichtig?

Wenn Geld vor Ort verdient wird und in der Region bleibt, kann es für gemeinsames Wirtschaften und Standortwachstum eingesetzt werden. Die Verwendung von regionalen Rohstoffen und Produkten garantiert zudem eine höhere Nachhaltigkeit durch kürzere Transportwege. So wird mehr als die Hälfte unserer produzierten Waren im Umkreis von 50 Kilometern genutzt.

Sie sprechen vom nachhaltigen Umgang mit Rohstoffen, was bedeutet das in Bezug auf die Ziegelproduktion?

Der Abbau der Rohstoffe zur Ziegelherstellung erfolgt in unseren Tongruben in der nahen Umgebung. Ausgediente Gruben renaturieren wir zu natürlichen Biotopen. So schaffen wir einen ökologischen Ausgleich.

Wie charakterisieren Sie Ihre Beziehung zur Volksbank Überlingen?

Die Volksbank Überlingen unterstützt uns beziehungsweise mich persönlich seit elf Jahren beim Aufbau unserer Unternehmensgruppe, der Firma EPIC Holding GmbH, und somit auch alle Tochterunternehmen, sowie in der privaten Vermögensbildung. Ganz besonders mit unserem Berater, Herrn Huther und seinen direkten Mitarbeitern, besteht ein vertrauensvolles und partnerschaftliches Verhältnis. Die Volksbank Überlingen hat Vertrauen in uns und unsere Visionen.

Welche Bedeutung hat eine regionale Bank für Sie als Mittelständler?

Für uns als Mittelständler sind Nähe sowie der persönliche Kontakt zwischen Bank und  Kunden von großer Bedeutung. Wir nutzen alle vorhandenen elektronischen Möglichkeiten wie Online Banking, legen jedoch Wert auf eine direkte persönliche Betreuung und Beratung.

Bei welchen Transformationsprozessen steht Ihnen die Bank derzeit zur Seite?

Aktuell unterstützt uns die Volksbank Überlingen bei der Modernisierung des Standortes Ziegelwerk Deisendorf.

Das Ziegelwerk Deisendorf ist eine Tochter der EPIC Holding GmbH. Dank der Holding ist die Firma mit allen Tochterunternehmen besonders breit aufgestellt und kann den Kunden über das klassische Ziegelgeschäft hinaus weitere Dienstleistungen im Bausektor und im Consulting-Bereich aus einer Hand anbieten. Das Angebot umfasst: Tiefbau, Deponie, Transporte, Forschung und Entwicklung sowie Projektentwicklung.