Benedikt Hoffmann - Extremsportler aus Stockach

Er gewann 2019 den Volksbank Lauf in Überlingen. Das ist aber nur einer von seinen vielen sportlichen Erfolgen: 2017 wurde er Deutscher Meister über 100 km in Berlin und erlangte dadurch Platz 10 auf der internationalen Jahresbestenliste. weitere Erfolge

Man findet ihn bei Berg-, Trail- und Ultraläufen auf der ganzen Welt. In den Bereichen Berg- und Ultralauf ist er sogar mit der deutschen Nationalmannschaft unterwegs und hält zusätzlich auch Vorträge und Laufseminare.

Um so mehr freuen wir uns, dass Benedikt seit Oktober letzten Jahres unter unserer Flagge läuft und wir Ihn auf seinem Lauftrikot auf seinen sportlichen Events begleiten dürfen.

Trikotübergabe mit Markus Ott (Vorstandsmitglied Volksbank Überlingen) und Benedikt Hoffmann
Trikotübergabe mit Vorstandsmitglied Markus Ott (links im Bild) und Benedikt Hoffmann.

Kurzportrait Benedikt Hoffmann

Wohnort: Stockach
Geboren: 09. März 1985
Beruf: Gymnasiallehrer (Chemie, Biologie, Erdkunde)
Größe: 175 cm
Bestzeiten:
100km: 6:48:14h (2017 in Berlin)
50km: 2:54:12 h (2017 in Marburg)
Marathon: 2:20:00 (2015 in Frankfurt)
Halbmarathon: 1:07:29 h (Köln 2015)

Eindrücke von der Berglauf-Weltmeisterschaft mit dem deutschen Nationalteam in Argentinien:

Was ihm wichtig ist...

 

... als Mensch ...
"Ausdauer, Konsequenz und Ehrgeiz werden mir von Freunden und Sportkameraden zugeschrieben, ebenso wie meine außerordentliche Willenskraft. Ich bin optimistisch und besitze ein hohes Maß an Eigeninitiative. Es ist meine absolute Überzeugung, dass alles im Leben wirklich Gewollte auch machbar ist. Sich herausfordernde Ziele zu setzen und diese auch zu erreichen ist mir daher besonders wichtig."


... seine Einstellung zum Sport ...
"Es ist mir wichtig, ein klares Ziel vor Augen zu haben und den Weg dorthin genau und strukturiert zu planen. Begeisterung, Leistungsbereitschaft und Belastbarkeit sind für mich Grundvoraussetzungen um sportlich erfolgreich zu sein. Fairness, Kameradschaftlichkeit und die eigene Gesundheit haben in all meinem Handeln oberste Priorität."


... seine Motivation ...
"Sich in der Natur zu bewegen, ist für mich das allergrößte Geschenk. Sich nach sportlichen
Aktivitäten gut zu fühlen und Energie für den Alltag getankt zu haben, verschaffen mir ein
hohes Maß an Lebensqualität. Wettkämpfe sind für mich wichtig, um die sportlichen Entwicklungen zu überprüfen und gegebenenfalls das Training entsprechend den jeweiligen Stärken und Schwächen anzupassen. Neben den sportlichen Erfolgen, sehe ich vor allem den erkennbaren Fortschritt und die persönliche Weiterentwicklung als Lohn für hartes, konsequente Training."